Home Der Verein Läuferzehnkampf Jugend-Läufersechskampf Sponsoren Links Kontakt Impressum
Besucherzaehler
x x x x 10.-13. Mai 2018 Int. Läuferzehnkampf x x x x x

Hüttenausflug LG Winterlingen

vom 30.09.16 - 03.10.16



Am Freitag den 30. September trafen wir uns um 15 Uhr am Parkplatz der GWRS in Winterlingen zur gemeinsamen Abfahrt nach Niedersonthofen. Zum diesjährigen Hüttenaufenthalt hatten sich 23 Teilnehmer/innen angemeldet. Am Freitagabend gegen 18:30 erreichten wir unser Ziel. Nach kurzer Begrüßung durch den Hausherren wurden die Zimmer bezogen und die Küche eingeräumt. Danach stand sofort das Abendessen an. Ausgewählt wurde hier der Wurstsalat. Ob mit Käse, Zwiebeln oder Schwarzwurst.... Es war für jeden etwas dabei. Zum Ausklang des ersten Abends wurde zusammen gesessen und über den Verlauf des Aufenthaltes gemütlich geredet. Gegen 20:30 erschienen auch die letzten Teilnehmer in der Hütte sodass wir somit vollzählig waren. Am nächsten Morgen nach ausgiebigem Frühstück machten wir uns auf den Weg nach Füssen und besuchten dort das Walderlebniszentrum Ziegelwies. Hier wanderten wir auf dem Baumkronenweg in ca 40m Höhe. Gleich danach ging es eine Rutsche herunter. Egal ob “jung” oder “alt” jeder hatte hier seinen Spaß. Manche der Teilnehmer/innen liefen mehrmals zurück um nochmal “Kind” zu sein und erneut zu rutschen. Von hier aus ging es weiter zum Bergwaldpfad. Nach kurzer Rast ging es stetig bergan und nebenbei gab es immer wieder Stationen an denen wir spielen, üben und natürlich auch lachen konnten. So verging die Zeit wie im Flug. Zwischen drin gab es noch eine Treppe zum Aussichtspunkt. Diese wurde kurzerhand als Trainingsplatz genutzt. So versuchte sich die eine (Sarah) oder der andere (Alex) im Treppenlauf. Nachdem wir unseren Startplatz wieder erreicht hatten ging es noch zu einer kurzen Rast an die Lech. Hier wurden die Füße ins kalte Nass gehalten oder versucht mit Steinen die andere Uferseite zu erreichen. Danach ging es langsam nach Hause. Bei perfektem Wetter war das echt ein toller Tag. Dieser wurde abgeschlossen mit einem Grillen hinter der Hütte. Am Abend trafen wir uns dann zu einer gemeinsamen Spieleveranstaltung. Dabei wurden die Teilnehmer in 4 Gruppen aufgeteilt. Es standen mit den “Montagsmalern”, dem “Kugelschreiber werfen”, dem “Tennisballspiel”, dem “Wörterrätseln” und dem “Gegenstand raten” gleich 5 verschiedene Stationen bevor. Wiederum wurde viel gelacht und manch eine(r) waren sehr ehrgeizig. Anschließend waren die Kinder untereinander beschäftigt sodass sich die Eltern bei einem Gläschen Hugo, Radler und Weizen auch dieses mal wieder “ungestört” unterhalten konnten. Am nächsten Morgen, so gegen halb Acht waren schon fast wieder alle auf den Beinen. Die Einen waren in der Küche beschäftigt, die Anderen deckten den Tisch und wiedrum Andere waren bei der Morgenwäsche. An diesem Tag waren auch wieder Ausflüge geplant. Doch diesmal machte das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung. Draußen regnete es ununterbrochen. Was nun, war hier die Frage. So blieb uns nichts anderes übrig als Geminsam ein Freizeitbad zu besuchen. Gesagt getan. Unsere Fahrt führte uns wieder Richtung Füssen. Dort am Schwimmbad angekommen mussten wir feststellen das, so glaube ich, das ganze Allgäu die gleiche Idee hatten wie wir. Am Eingang zum Bad standen jede Menge Leute und das Beste draußen war, dass es nicht ein Parkplatz für uns gab. Kurz Nachgefragt ob wir überhaupt baden gehen wurde uns mitgeteilt das beim Einlass ins Bad nur Blockabfertigung besteht. So haben wir entschlossen nicht Baden zu gehen sondern ins Allgäulino, dies ist wie das Berolino in Balingen ein Spieleland für Kinder. Jedoch hier das gleiche Resultat wie im Freizeitbad. Alles überfüllt. Nun wurde kurzerhand beschlossen wieder zurück zur Hütte zu fahren um dort weiteres zu planen. Kaum angekommen war der weitere Plan schon geschmiedet. Die Kinder gehen nach Sonthofen ins Kino und die Eltern spazieren durch Sonthofen und machen sich dort einen schönen “Kaffee- u. Kuchennachmittag”. Nachdem wir in Sonthofen angekommen und unser Auto im Parkhaus geparkt hatten, ging es direkt zum Kino. Das war auch gut so denn wie sich herausstellte sollte nachdem wir die Karten gekauft hatten das Kino ausverkauft sein. Die Kinder schauten sich den Film “wo ist Dori” an. Die Erwachsenen hatten nun 2 Stunden Zeit ein ruhiges Plätzchen zu finden. Auch hier stellte es sich heraus das es schwierig war diesen in einem Cafe zu bekommen und so ging es halt in die nächst beste Wirtschaft. Zwar ein bißchen unhöflich empfangen aber man gewährte uns doch hier aufzuhalten. Nach 2 Stunden ging es zurück zum Kino die Kinder abholen dann weiter ins Parkhaus und letztendlich nach Hause in die Hütte. Hier stand das Abendessen “Spaghetti” und anschließend noch ein Spiel auf dem Programm. Somit war auch dieser Tag zu Ende und unser Abreisetag stand kurz bevor. Am Montag, dem Tag der Deutschen Einheit, war es dann soweit. Alles wieder zusammenpacken und aufräumen, denn um 11 Uhr mussten wir das Haus verlassen haben. Hier muss man sagen, es lief alles wie am Schnürchen. Schon vor 11 Uhr waren wir fertig und warteten auf die Abnahme und kurzer Hand später war diese auch schon erledigt. Nach einem kurzen Abschlussfoto ging es dann auf die direkte Heimfahrt. Gegen 15:15 Uhr erreichten wir wieder Winterlingen. Es war wieder ein wunderschöner Kurzurlaub. Wir hoffen das wir si ein Wochenende auch 2017 wieder durchführen können, mit der Hoffnung das wieder mehr Teilnehmer dabei sind.